Junge Pärchen aufgepasst!!! 3 RWG mit extravagantem Schnitt und Aufteilung in ruhiger Lage mit Laminatboden

Junge Pärchen aufgepasst!!! 3 RWG mit extravagantem Schnitt und Aufteilung in ruhiger Lage mit Laminatboden

01159 Dresden, Dachgeschosswohnung zur Miete

Kontaktdaten

Objektdaten

  • Objekt ID
    191
  • Objekttypen
    Dachgeschosswohnung, Wohnung
  • Adresse
    Hainsberger Str. 4
    01159 Dresden
  • Etage
    5
  • Wohnfläche ca.
    53 m²
  • Teilbar ab
    53 m²
  • Zimmer
    3
  • Schlafzimmer
    2
  • Wohn-Schlafzimmer
    1
  • Badezimmer
    1
  • Heizungsart
    Zentralheizung
  • Baujahr
    1920
  • Zustand
    neuwertig
  • Mindestmietdauer
  • Verfügbar ab
    sofort
  • Kaution
    902,00 EUR
  • Kaltmiete
    451,00 EUR
  • Nebenkosten
    160,00 EUR
  • Warmmiete
    611,00 EUR

Ausstattung / Merkmale

  • Altbau
  • Badewanne
  • Laminatboden

Energieausweis

  • Energieausweistyp
    Verbrauchs­ausweis
  • Ausstellungsdatum
    ab dem 1.5.2014
  • Gebäudeart
    Wohngebäude
  • Baujahr lt. Energieausweis
    1920
  • Endenergie­verbrauch
    135,00 kWh/(m²·a)
  • Energie­effizienz­klasse
    E
0 25 50 75 100 125 150 175 200 225 250+ H G F E D C B A A+ H G F E D C B A A+ Endenergieverbrauch 135,00 kWh/(m²·a)

Objekt­beschreibung

Beschreibung

Individuell geschnittene helle Dachgeschoss Wohnung, Bad mit Wanne und Fenster. Offene Küche zum Wohnzimmer. Die Wohnung wurde neu renoviert, sprich neuer Fussboden und komplett neue Fenster in der gesamten Wohnung. Für Familie mit Kind ist die Wohnung nicht geeignet. Die flachen Stellflächen eignen sich nicht zum Stellen großer Kleiderschränke, dies bitte beachten. Der Flur ist klein, von welchem alle Räume abgehen. Die Küche ist offen zum Wohnzimmer hin. Durch die vielen Fenster ist die Wohnung sehr individuell und lichtdurchflutet. Anschauen lohnt sich! Zur Wohnung gehört ein Kellerabteil.

Lage

Der Stadtteil im Südwesten von Dresden ist zum großen Teil Sanierungsgebiet. Altlöbtau lässt noch heute die dörfliche Anlage deutlich erkennen. Als Beispiel, die am Hang des Lerchenberges errichteten 15 Gutsarbeiterhäuser, die sogenannten Drescherhäuser. Im 19. Jahrhundert entstanden die ersten Fabriken und Arbeiterwohnsiedlungen. Die kleinteilige Struktur aus Geschäften, Läden, Dienstleistungen im Erdgeschoss sowie Handwerks- und Gewerbetreibenden im Innenhof hat sich bis heute erhalten. Es entstanden aber auch neue Gebäudekomplex z.B. der'Drei-Kaiser-Hof' ein Einkaufspassage mit mehrere Läden und Restaurants. Geplant sind die Erhaltung und Modernisierung der städtebaulich wertvollen Gebäude, die Errichtung von Neubauten im Zusammenhang mit Lückenschließungen und Aufwertung des Wohnumfeldes durch Gestaltung der Straßen und Plätze sowie Abbrüche nichtgenutzter Gebäude. Im Stadtteil sind Grund und Mittelschulen und im angrenzenden Ortteil Gorbitz Gymnasium und Förderschulen für geistigBehinderte sowie ein Bibliothek vorhanden. Verkehrsanbindugen bestehen mit Bus-und Straßenbahn-linien. Die Kesselsdorfer Straße, die durch Löbtau führt, ist eine wichtige Verbindung zwischen Dresden und dem angrenzenden Stadtteil Gorbitz und führt zum bereits fertiggestellten Teilabschnitt der A17. Mit dem Bau eines Straßentunnels an der Bramschstraße, wurde der Teil der Gorbitzer Nordtangente zu einer Verkehrsentlastung der Kesselsdorfer Straße geführt. Am Stadtrand von Dresden entstand bereits die Autobahnabfahrt Dresden-Gorbitz. In der Nähe befindlich: Grundschule, Realschule, Hauptschule, Gymnasium, Universität, Fachhochschule, Kindertagesstätte, Nahverkehrsanbindung, Einkaufsmöglichkeit

Direktanfrage

 SSL-verschlüsselt